Wasserfiltersystem



Das eSpringTM Wasserfiltersystem verbessert deutlich

Geschmack, Geruch und Klarheit des Wassers.

Die Bedeutung des Wassers
für den Menschen und seine Gesundheit ist in den letzten Jahren immer mehr in das allgemeine Interesse gerückt. Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit der eigenen, täglichen Optimierung des Trinkwassers.

Die optimale Wasserqualität
Nicht nur die Wassermenge, die Sie täglich trinken sollen ist wichtig, sondern auch die Wasserqualität. Um seine Aufgaben im Körper erfüllen zu können, sollte Wasser rein, schadstofffrei, mit wenigen Mineralien angereichtert, schmackhaft und voller Energie und Informationen sein. Wasser mit diesen Eigenschaften finden wir nur noch selten - wenn dann, meist in den Bergen.

Das Wasserangebot
Leider ist es den meisten Menschen nicht möglich, dieses frische Quellwasser zu geniessen. Immer häufiger sind Quellen, besonders in dicht besiedelten Gebieten, durch schmutziges Oberflächenwasser oder durch Landwirtschaft und Industrie, verunreinigt und deshalb ungeniessbar.


Grenzwerte sind gesetzlich akzeptierte Schadstoffmengen
Die festgelegten Werte stellen nach Ansicht der zuständigen Kommissionen der Trinkwasserverordnung Konzentrationen dar, die die menschliche Gesundheit auch bei lebenslanger Aufnahme nicht schädigen sollen.
Deshalb bedeuten die Grenzwerte im Grunde genommen nur, dass bestimmte Mengen gesundheitsschädlicher Substanzen im Trinkwasser vom Gesetzgeber akzeptiert werden, weil er annimmt, dass sie in dieser Konzentration für den Organismus unschädlich seien. Wechselwirkungen, Summationen, Kumulationen, energetische und informelle Wirkungen werden in der gesetzlichen Trinkwasserverordnung nicht erfasst oder berücksichtig.

Schadstoffe reichern sie im Körper an
Schwermetalle wie Aluminium, Blei, Kupfer, Quecksilber oder Cadmium können sich im Laufe der Zeit im Körper anreichern. Viele Stoffe werden zusätzlich zum Leitungswasser auch mit unserer täglichen Nahrung aufgenommen. Diese Tatsache wurde bei der Festlegung der Grenzwerte für Schwermetalle in der Trinkwasserverordnung überhaupt nicht berücksichtig.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmen?/a>